evidenssst.org: Nutzungshinweise, Hintergründe und Entstehungsgeschichte

Entstehungsgeschichte

Die Plattform "evidenssst.org" entstand aus der Bündelung verschiedener Projektideen, die allesamt zum Ziel hatten, evidenzbasiertes Vorgehen auf dem Gebiet der Logopädie/Sprachtherapie in den berufspraktischen Alltag zu implementieren.

Bei diesen Projekten handelt es sich um die seit 2010 bestehende Plattform evilog.de (Urheber: Sebastian Brenner), um ein Dissertationsprojekt zum Erwerb von Kompetenzen evidenzbasierten Arbeitens (Autorin: Imke Nierhaus) sowie dem Vorhaben, mit dem FRESNO-Test ein vorhandenes Verfahren zur Messung von EBP-Kompetenzen ins Deutsche zu transferieren (Autor: Jürgen Cholewa und Kolleg/inn/en).

Als Träger eines neuen, diese drei Ideen vereinenden Projektes engagierte sich der Deutsche Bundesverband für Logopädie (dbl) e.V. im Jahre 2013 und brachte die o.g. Personen an einen Tisch. 

Anfang 2014 bis Anfang 2016 arbeitete eine Projektgruppe unter Leitung von Sebastian Brenner im Auftrag des dbl an dem Aufbau der Plattform "evidenssst.org". Diese wird nun dauerhaft durch den Deutschen Bundesverband für Logopädie (dbl) e.V. getragen und finanziert.

Lesen Sie zur Entstehungsgeschichte auch den Artikel von Brenner, S. (2016) Nachhaltige Umsetzung evidenzbasierter Praxis. ForumLogopädie 1(30), S. 46-48


Namensgebung

Die o.g. Projektgruppe entschied sich, im Namen der Plattform das Stichwort "Evidenz" sowie den Bezug zum Fachgebiet Logopädie/Sprachtherapie zu verbinden. Hierbei orientierte sich die Projektgruppe an der offiziellen Bezeichnung des Heilmittels "Stimm-, Sprech-, Sprachtherapie" (also kurz: SSST), wie sie z.B. in der Heilmittelrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses zu finden ist. Gewählt wurde daher nach ausführlichen Gesprächen der Begriff "evidenssst", der - bewusst durchaus etwas wortspielerisch - auf beide Inhaltsbereiche anspielt.


dbl-Kongress 2016

Im Rahmen des dbl-Kongresses 2016 in Bielefeld wurde die Plattform in Form eines Workshops präsentiert.

Hierzu wurden einige Poster erstellt, die hier zum Download bereitstehen: