Evidenz auf evidenssst.org

In diesem Bereich finden Sie Evidenzen unterschiedlicher Art mit Bezug zum Fachgebiet Logopädie/Sprachtherapie.

Sie sind Autor*in und möchten eine Publikation einstellen? Dann registrieren Sie sich auf evidenssst.org und nutzen Sie anschließend hier den dann verfügbaren Reiter "Eintrag hinzufügen". Dort finden Sie dann weitere Informationen zur Publikation auf evidenssst.org.

Page: () 1 ... 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 ... 34 ()

 

Nachname, Vorname der Autor/inn/en: Lanvers, Juliana
Publikationsjahr: 2017
Titel: Vergütung und Arbeitsumfang angestellter LogopädInnen - Eine Online-Umfrage
Schlagworte: Vergütung Logopädie, Vergütung Logopäden, Entgelt, Gehalt Logopädie, Gehalt Logopäden, Arbeitssituation Logopädie, Arbeitsrecht, logopädische Praxis, Fragebogen, angestellte Logopäden, Logopädiepraxis, Stundenlohn Logopädinnen, Stundenlohn Logopäden, Verdienst Logopädie
   

Abstract:

(Das Abstract sollte Angaben zur zentralen Fragestellung und zu Ergebnissen/zum Fazit der Arbeit enthalten sowie auf kritische Aspekte und die praktische/klinische Relevanz der Ergebnisse eingehen)

Hintergrund

Die Berufsgruppe der Heilmittelerbringer – zu der auch LogopädInnen gehören – kämpft seit Jahrzehnten um eine bessere Vergütung. In Gesprächen mit Politikern und in Verhandlungen mit Krankenkassen fordern Berufsverbände eine leistungsgerechte Entlohnung. Aussagekräftige Daten zur Vergütung angestellter LogopädInnen sind jedoch kaum zu finden. Zudem nimmt der Fachkräftemangel zu, was vermuten lässt, dass der Beruf wenig attraktiv ist. Daher wurde die Arbeitssituation angestellter LogopädInnen im Hinblick auf Vergütung und weitere relevante Aspekte untersucht.

Fragestellung

Die Fragestellung „Wie gestalten sich das Arbeitsentgelt und der Arbeitsumfang angestellter LogopädInnen in freien Praxen des Rhein-Main-Gebiets?“ und „In welchem Verhältnis stehen dabei patientenferne Tätigkeiten und die Arbeit am Patienten?“ wird in dieser Arbeit beantwortet.

Methoden

LogopädInnen und SprachtherapeutInnen, die in Praxen des Rhein-Main-Gebiets angestellt sind, wurden mittels eines Online-Fragebogens zu Vergütung, Arbeitsumfang und Tätigkeiten befragt.

Es handelte sich um ein Convenience- und Snowball-Sample, das nach Beurteilung der Einschlusskriterien und ausfiltern ungeeigneter Datensätze insgesamt 66 beantwortete Fragebögen enthielt.

Der teilstandardisierte Fragebogen lieferte qualitative und quantitative Daten, die mit dem Statistikprogramm SPSS analysiert und soweit möglich deskriptiv ausgewertet wurden.

Ergebnisse

Es zeigte sich, dass die Testpersonen im Durchschnitt unter 13,38€ pro Stunde, bzw. unter 12,03€ pro Therapieeinheit verdienen. Das angegebene Monatsentgelt war in den meisten Fällen nicht annähernd mit dem vergleichbar, was den Angestellten bei einem Tarifvertrag des öffentlichen Rechts (TVöD) zugestanden wird.

Eine Vollzeitbeschäftigung umfasst in der Stichprobe durchschnittlich 42 Therapieeinheiten wöchentlich. Dabei fällt für 60 Minuten am Patienten ein Minimum von 12 Minuten patientenferner Arbeit an. Bei Teilzeitkräften ist der Umfang patientenferner Arbeit verhältnismäßig höher. Zudem werden patientenferne Tätigkeiten häufig nicht vergütet. Vor allem Büroarbeit bleibt beim Großteil der Stichprobe unbezahlt.

Auch Verstöße gegen geltendes Arbeitsrecht zeigten sich mehrmals innerhalb der Stichprobe.

Fazit

Der Arbeitsumfang und das Entgelt der Testpersonen stehen in keinem guten Verhältnis. Nicht nur die Vergütung ist gering, Verstöße gegen das Arbeitsrecht und unbezahlte Tätigkeiten kommen noch hinzu.

Dies deckt sich mit den Forderungen nach einer angemessenen Vergütung der LogopädInnen und lässt vermuten, dass die Arbeitssituation auch darüber hinaus nicht zufriedenstellend ist.


   
Art der Publikation: Bachelor-Arbeit
Fachlicher Schwerpunkt: Sonstiges
Studiendesign: Sonstiges
   
Wurde diese Arbeit bewertet? Ja
   
Probandenprofil:  
Einschlusskriterien:
  • LogopädInnen und SprachtherapeutInnen, die in Praxen des Rhein-Main-Gebiets arbeiten
  • Vollzeit- sowie Teilzeitkräfte und Mitarbeiter auf Minijob-Basis
  • Therapeuten mit Berufsausbildung sowie Therapeuten mit akademischem Abschluss
Ausschlusskriterien:
  • Freiberufliche Mitarbeiter und Selbstständige
  • Mitarbeiter in Scheinselbständigkeit
  • Angestellte anderer Einrichtungen (z.B. Kliniken) oder Praxen außerhalb des Rhein-Main-Gebiets
Anzahl (n=?): 66
   
Datenerhebung: Fragebogen
 
   
Datenanalyse:  
          Beschreibung der Methoden/Verfahren der statistischen Datenanalyse:
  • Pretest vor offizieller Befragung
  • Fragebogen mit nominal-, ordinal-, und Intervallskalierung
  • deskriptive Analyse der Daten
 
          Eingesetzte Software: SPSS
   
   
Zugriff:  
Publikation als Volltext: PDF document Vergütung und Arbeitsumfang angestellter LogopädInnen - Eine Online-Umfrage - Bachelorarbeit.pdf
oder Link (URL) zur Publikation:
   
Zitation (Beispiel): Lanvers, Juliana (2017) Vergütung und Arbeitsumfang angestellter LogopädInnen - Eine Online-Umfrage. Frechen: evidenssst.org
   
 

 


Josefsstraße 5a 55118 Mainz
Page: () 1 ... 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 ... 34 ()