Evidenz auf evidenssst.org

In diesem Bereich finden Sie Evidenzen unterschiedlicher Art mit Bezug zum Fachgebiet Logopädie/Sprachtherapie.

Sie sind Autor*in und möchten eine Publikation einstellen? Dann registrieren Sie sich auf evidenssst.org und nutzen Sie anschließend hier den dann verfügbaren Reiter "Eintrag hinzufügen". Dort finden Sie dann weitere Informationen zur Publikation auf evidenssst.org.

Page: () 1 ... 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 ()

 

Nachname, Vorname der Autor/inn/en: Bellingen, Viola
Publikationsjahr: 2015
Titel: Wirksamkeitsstudie zur Padovan-Methode® Neurofunktionelle Reorganisation nach Beatriz Padovan bei myofunktionellen Störungen
Schlagworte: myofunktionelle Störungen, Mundfunktionen, Körperübungen, Studie
   

Abstract:

(Das Abstract sollte Angaben zur zentralen Fragestellung und zu Ergebnissen/zum Fazit der Arbeit enthalten sowie auf kritische Aspekte und die praktische/klinische Relevanz der Ergebnisse eingehen)

Die vielfältigen Wechselbeziehungen des orofazialen Systems mit anderen Körpersystemen verdeutlichen die Notwendigkeit ganzheitlicher Therapieansätze bei myofunktionellen Störungen. Die in dieser Arbeit untersuchte Padovan-Methode® Neurofunktionelle Reorganisation von Beatriz Padovan, stellt eine ganzheitliche Therapiemethode dar, bei der natürliche Bewegungsmuster des gesamten Körpers sowie reflektorisch-vegetative Mundfunktionen wiederholt werden, um Abweichungen von Funktionen, unteranderem des orofazialen Systems, korrigieren zu können.

Die Padovan-Methode® Neurofunktionelle Reorganisation wurde hinsichtlich ihrer Wirksamkeit bei myofunktionellen Störungen im Rahmen einer pseudorandomisierten kontrollierten Studie bei zwölf Probandinnen/Probanden zwischen sieben und 15 Jahren überprüft. Die acht Probandinnen/Probanden der Versuchsgruppe erhielten eine elfwöchige Behandlung mit 18 Therapieeinheiten, exklusive einer Eingangs- und Ausgangsdiagnostik, bei einer Therapiefrequenz von zweimal wöchentlich nach der Padovan-Methode® Neurofunktionelle Reorganisation. Bei den vier Probandinnen/Probanden der Kontrollgruppe wurde lediglich zweimal eine Diagnostik mit einem Abstand von zehn Wochen zwischen den zwei Terminen, ohne Therapie in der Zwischenzeit, durchgeführt.

Signifikante Verbesserungen der Versuchsgruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe zeigten sich hinsichtlich des Schluckmusters bei Flüssigkeit (t(10)= -5.331, p=< .000), sowie bei der Position der Zungenspitze und –ränder beim Schlucken mit Lebensmittelfarbe (Position der Zungenspitze t(10)= -3.429, p= .006; Position der Zungenränder t(10)= -9.163, p< .001).

Weitere signifikante Verbesserungen konnten im Hinblick auf die Ausführung koordinierter Bewegungsmuster der Zunge und Lippen (Zungenübung 2: c²(2, N=12), p= .001; Lippenübung 1: c²(N=12), p= .005) sowie bei der [s]-Lautbildung (t(10)= -2.525, p= .03) festgehalten werden.

Durch die Behandlung nach der Padovan-Methode® Neurofunktionelle Reorganisation sind signifikante Verbesserungen hinsichtlich der Mundfunktion „Schlucken“ sowie im Hinblick auf weitere Fähigkeiten möglich. Für eine repräsentative Aussage bezüglich der Ergebnisse bedarf es einer größeren Anzahl an Probandinnen und Probanden. Darüber hinaus liegen keine weiteren Studien zur Behandlung dieses Störungsbildes mit der Padovan-Methode® Neurofunktionelle Reorganisation vor, die einen Vergleich der Ergebnisse mit anderen ermöglichen.


   
Art der Publikation: Master-Arbeit
Fachlicher Schwerpunkt: Schlucken
Studiendesign: Randomisierte kontrollierte klinische Studie
   
Wurde diese Arbeit bewertet? Ja
   
Probandenprofil:  
Einschlusskriterien:

Die Probandinnen und Probanden wiesen alle eine myofunktionelle Störung auf und konnten der Altersspanne von mindestens sieben bis maximal 15 Jahren zugeordnet werden. 

Ausschlusskriterien:

Als Ausschlusskriterium galt das Vorliegen einer körperlichen- oder geistigen Behinderung.

Anzahl (n=?): 0
   
Datenerhebung: Fragebogen
Messung
Beobachtung
Recherche
 
   
Datenanalyse:  
          Beschreibung der Methoden/Verfahren der statistischen Datenanalyse:

Die statistische Analyse der erhobenen Daten erfolgte mit dem Statistikprogramm SPSS 23.0.

Messgeräte/Testverfahren/Procerdere
Bereich Messgeräte
Lippenkraft  MFT-Lippenwaage (g): 3x jeweils
superiore Zungendruck IOPI-Gerät (kPa): 3x mit 30 sek. Pause jeweils
Saugkraft Saugen 20ml Wasser: Zeit
Koordinationsfähigkeit der Lippen Lippenkoordinationsübungen: Skalenbewertung I-III
Koordinationsfähigkeit der Zunge Zungenkoordinationsübungen: Skalenbewertung I-III
Qualität des Mundschlusses Beobachtung: 2x 1min.
Schluckmuster Beobachtung: Anzahl der Schluckart bei versch. Konsistenzen
grob- und feinmotorische Fähigkeiten BOT-2 (Kurzversion)
Bildung des Lautes [s] Lautprüfbogen (Ravensburger Screening)

Zusätzlich wurde ein Elternfragebogen eingesetzt.

 
          Eingesetzte Software: SPSS 23.0
   
   
Zugriff:  
Publikation als Volltext: PDF document Wirksamkeitsstudie zur Padovan-Methode NFR nach Beatriz Padovan bei myofunktionellen Störungen.Bellingen.Masterthesis.pdf
oder Link (URL) zur Publikation:
   
Zitation (Beispiel): Bellingen, Viola (2015) Wirksamkeitsstudie zur Padovan-Methode® Neurofunktionelle Reorganisation nach Beatriz Padovan bei myofunktionellen Störungen. Frechen: evidenssst.org
   
 

 


Schellingstraße 153a 80797 München
Page: () 1 ... 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 ()